HomeBilderTombolaWeihnachtsmärkteGästebuchKontakt

Weihnachtsmärkte
Besuchte Märkte
Augsburg
Aurich
Böblingen
Bottrop
Bratislava
Braunschweig
Bremen
Budapest
Delmenhorst
Dortmund
Emden
Erfurt
Goslar
Hamburg
Hannover
Hildesheim
Köln
Leer
Linz
Lübeck
Lüneburg
Magdeburg
Nagykanizsa
Oldenburg
Osnabrück
Schwerin
Sibenik
Stuttgart
Trier
Wien
Würzburg
Zagreb
Nur Becher
Berlin
Heidelberg
Jena
Kiel
Mannheim
Osterholz-Scharmbeck
Rothenburg
Weimar
Wernigerode

Budapest 2014


Ein vorweihnachtlicher Blick auf die Burg in Budapest.




Budapest bei Nacht ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und so wird einem auch zur Weihnachtsmarktsaison dort einiges geboten. Unser Besuch in Budapest war am Montag, den 15.12.2014. Nach dem wir den Tag zunächst am Velence See verbracht hatten, kamen wir bereits im Dunkeln in Budapest an. Wir haben im Parkhaus direkt am Vörösmarty Ter geparkt und standen somit direkt am dortigen Weihnachtsmarkt. Dort und entlang der Váci Utca wurden wir von schön geschmückten Weihnachtsmarktbuden begrüßt. Dabei fiel auf, dass hier die Handwerksbuden noch deutlich in der Überzahl sind und die in Deutschland üblichen Massenaufläufe vor den Getränkebuden sich hier deutlich dezenter zeigen. An Leckereien wird einem aber auch hier die gesamte Palette geboten. Von Glühwein, Kakao mit Rum, heißem Erdbeerwein bis zu spottbilligen Palinka-Buden ist dort alles zu finden. Ein großes Riesenrad gibt es auch und so konnten wir einige wirklich schöne Stunden mit Yvonne, Tibor und Roland dort verbringen. Bevor wir Budapest wieder verliessen, ging es natürlich noch einmal rauf zur Burg, der Matthiaskirche und der Fischerbastei. Im Burg-Viertel findet sich zwar kein Weihnachtsmarkt, aber die Aussicht über Budapest bei Nacht ist einfach toll.