HomeBilderTombolaWeihnachtsmärkteGästebuchKontakt

Weihnachtsmärkte
Besuchte Märkte
Augsburg
Aurich
Böblingen
Bottrop
Bratislava
Braunschweig
Bremen
Bremerhaven
Budapest
Delmenhorst
Dortmund
Emden
Erfurt
Goslar
Hamburg
Hannover
Hildesheim
Köln
Leer
Linz
Lübeck
Lüneburg
Magdeburg
Münster
Nagykanizsa
Oldenburg
Osnabrück
Schwerin
Sibenik
Stuttgart
Trier
Wien
Würzburg
Zagreb
Nur Becher
Berlin
Heidelberg
Jena
Kiel
Mannheim
Osterholz-Scharmbeck
Rothenburg
Weimar
Wernigerode

Münster 2017


Der Domplatz in Münster mit dem St.-Paulus-Dom





Eigentlich war für das erste Adventswochenende dieses Jahres ein Besuch des Nürnberger Weihnachtsmarktes geplant und so standen wir zusammen mit Yvonne, Julia und Shanice auch pünktlich um 10 Uhr am Bremer Hauptbahnhof. Leider mussten wir feststellen, dass der IC, der uns zum Umstieg nach Hannover bringen sollte, schon viel zu spät war um den Anschluss zu erreichen. Da die nächste Alternative unseren Aufenthalt in Nürnberg auf nur knapp zwei Stunden verkürzt hätte, haben wir den kompletten Plan verworfen, uns ein Wochenendticket besorgt und sind in den nächsten Zug gestiegen, der Bremen verlassen hat. Dieser führte uns zunächst nach Osnabrück, wo wir am Bahnhof schließlich der ersten Glühwein getrunken haben. Da wir Osnabrück allerdings schon aus dem Jahr 2013 kannten, ging es von dort mit der Westfalenbahn weiter in das schöne Münster. Hier gab es gleich am Hauptbahnhof die erste frisch hergestellte Feuerzangenbowle von einem sehr netten Verkäufer in Bayern-Kluft, so dass es kurz doch noch ein wenig bayerisch wurde. Anschließend verbrachten wir viele lustige Stunden auf dem schönen, aber auch sehr überfüllten Weihnachtsmarkt, bevor es um kurz nach 21 Uhr zurück nach Bremen ging.


Der schöne, rote Becher vom Weihnachtsmarkt am Aegidiimarkt.