HomeBilderTombolaWeihnachtsmärkteGästebuchKontakt

Galerieauswahl
Schnap(s)schüsse
2018
   Berlin
   S/H-Fantreffen Emden
   Sommerfest
   Spencer/Hill-Festival
   Terence on Tour
   Köln
   Industriehafenfahrt
   Bremerhaven
   Groningen
   Emden
   Silvester
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
Statistik
Galerien: 192
Bilder: 9306
Kommentare: 422
Bildkommentare

1. Ostfriesisches Spencer/Hill-Fantreffen

Samstag, 22. September

Am heutigen Samstag findet im ostfriesischen Hinte, einem Vorort von Emden, das erste ostfriesische Spencer/Hill-Fantreffen statt. Auf dem Programm stehen drei Filme, gemütliches Beisammensein und am Abend ein Konzert der Spencer Hill Magic Band aus Ungarn. Da dürfen wir natürlich nicht fehlen und so treten auch wir am Samstag morgen die Anreise an. Am Bremer Hauptbahnhof treffen wir schon auf Flori, Anika und Lutze, die ab Bremen den gleichen Weg haben. Im Zug treffen wir dann auch noch Jens, so dass wir schon im Zug Gesellschaft haben. Da vergeht die knapp 100minütige Fahrt wie im Fluge. Wir erreichen Emden gegen 11:40 Uhr und treffen noch am Bahnhof Benni, der ein paar Minuten früher mit dem Zug angekommen ist. Mit zwei Taxen geht es nun vom Bahnhof direkt zum Veranstaltungsort nach Hinte ins "Live Music Center". Hier ist Einlass ab 12 Uhr und sehr viel später sind wir auch nicht dort. Wir werden am Einlass von Veranstalter Michael freundlich empfangen, bekommen unsere Bändchen und einen Stempel und gehen durch in die Halle. Diese ist trotz der Größe gemütlich eingerichtet. Vor der Bühne sind mehrere Reihen mit sogar bequemen Stühlen für die Filmvorführungen platziert. Im hinteren Bereich gibt es keine Bestuhlung mehr, dafür aber einige Stehtische. Außerdem befindet sich hier der Getränkeausschank, ein Essensstand, der zwei leckere Bohnengerichte und ebenso leckere Hot Dogs serviert, sowie ein Verkaufsstand für selbstgebackenen Kuchen, dessen Erlöse einen guten Zweck zu Gute gehen. Darüber hinaus gibt es auch noch einen T-Shirt-Stand der Spencer Hill Magic Band und an einem weiteren Verkaufstresen kann das Shirt der Veranstaltung sowie das Veranstaltungsplakat erworben werden. Damit ist der Aufbau im inneren der Halle auch schon beschrieben, aber mehr braucht es für ein schönes Fantreffen ja auch nicht. Wir begrüssen als erstes einzelne Mitglieder der Spencer Hill Magic Band, die gerade mit dem Soundcheck beschäftigt ist und probieren anschließend schon mal den Kuchen, die Bohnen und die ersten Kaltgetränke. Gegen 13 Uhr schließt sich dann auch Sebastian unserer Gruppe an, die damit dann auch komplett ist. Pünktlich um 14 Uhr startet mit "Zwei außer Rand und Band" der erste Film des Tages, den wir uns tatsächlich auch anschauen. Nach Ende des Films gibt es vor der Halle die Möglichkeit an einem "Bullriding" teilzunehmen. Diese Chance lassen sich Anika und Lutze natürlich nicht entgehen und auch Benni macht bei dem Spaß mit und gewinnt die gruppeninterne Kompetition dann auch mit hauchdünnen Vorsprung vor Anika. Nach einem kleinen Intermezzo auf der ebenfalls vorhandenen Hüpfburg beginnt dann auch schon fast "Vier Fäuste gegen Rio", der zweite Film des Tages. Den zweiten Film verfolgen wir nur noch nebenbei. Wir haben uns ein paar Stühle besorgt und einen Kreis um einen Stehtisch herum gebildet, wo wir uns in entspannter Atmosphäre auch mit anderen schon vom großen Fantreffen bekannten Leuten unterhalten. So vergeht die Zeit wie im Fluge. Nach dem zweiten Film wird das gastronomische Angebot erweitert. Die Ostfriesen verstehen ihre Nähe zur Küste zu nutzen und servieren Fischbrötchen. Wir leisten derweil noch etwas der Band an ihrem Verkaufsstand Gesellschaft und versorgen dort auch einige Fans, die nicht vor Ort sein können, mit Fanartikeln. Unter anderem kommt auch unsere Schwester Julia so zu dem von ihr gewünschten, von der Band signierten T-Shirt. Unterdessen startet mit "Die rechte und die linke Hand des Teufels" auf der Leinwand auch schon der dritte und letzte Film des Abends. Im Anschluss daran bittet Michael alle kostümierten Fans auf die Bühne. Dies sind heute nicht sehr viele, aber für einen kleinen Wettbewerb reicht es doch. Mücke setzt sich dabei knapp aber verdient vor dem müden Joe und den Buggyfahrern aus "Zwei wie Pech und Schwefel" durch. Nach der Siegerehrung wird noch schnell die Bestuhlung weggeräumt und die Spencer Hill Magic Band betritt die Bühne. Wir begeben uns direkt in die erste Reihe. Dort singen und tanzen wir ausgelassen zur Musik der Band, die sichtlich Spaß daran hat auch mal in so familiärer Atmosphäre zu spielen. Zwischenzeitlich springt Keyboarder János auch schon mal von der Bühne um mit uns im Publikum gemeinsam zu singen, Schlagzeuger Marcell überlässt den siebenjährigen Jakob auch mal sein Schlagzeug und Kostümsieger Mücke sing auf der Bühne den Song "Bulldozer" mit. In ausgelassener Stimmung vergeht das knapp über zwei Stunden dauernde Konzert wie im Fluge. Mit dem Konzert endet auch der offizielle Teil des Fantreffens und viele Fans verlassen die Halle. Es wird aber niemand rausgeworfen und so können wir noch in aller Ruhe noch ein paar Getränke zu uns nehmen und noch ein wenig mit der Band, den Veranstaltern und anderen netten Fans feiern. So ist es schließlich schon fast 3 Uhr als das von uns gerufene Taxi kommt und das Fantreffen dann auch für uns zu Ende geht. Ein sehr schöner Tag in toller Atmosphäre ist damit zu Ende. Falls es im nächsten Jahr zu einer Neuauflage kommt, sind wir gerne wieder mit dabei.

Zurück zur Galerie