HomeBilderTombolaWeihnachtsmärkteGästebuchKontakt

Weihnachtsmärkte
Besuchte Märkte
Augsburg
Aurich
Böblingen
Bottrop
Bratislava
Braunschweig
Bremen
Bremerhaven
Budapest
Delmenhorst
Dortmund
Emden
Erfurt
Fehmarn
Goslar
Hamburg
Hannover
Hildesheim
Kassel
Köln
Leer
Linz
Lübeck
Lüneburg
Magdeburg
Münster
Nagykanizsa
Nürnberg
Oldenburg
Osnabrück
Schwerin
Sibenik
Stuttgart
Trier
Wien
Würzburg
Zagreb
Nur Becher
Berlin
Heidelberg
Jena
Kiel
Mannheim
Osterholz-Scharmbeck
Rothenburg
Weimar
Wernigerode

Kassel 2018

Märchenweihnachtsmarkt Kassel

Einen Tag nach Besuch des Nürnberger Christkindlesmarkts ging es für uns nach einer Übernachtung in einem Apartment in Kassel auf den dortigen Kassler Märchenweihnachtsmarkt. Nach relativ kurzer Nacht fuhren wir mit Julia, Shanice, Michelle, Felix und Dörte zunächst mit der Straßenbahn zum Bahnhof Wilhelmshöhe, wo wir unser Gepäck einschlossen. Danach ging es mit einer weiteren Straßenbahn direkt zum Weihnachtsmarkt auf dem Königsplatz. Dort in der Tiroler Hütte bekamen wir schließlich schlagkräftige Unterstützung von Cynthia, Jerome, Anika, Florian, Sarah, Marcel und dessen Sohn Terence. Gemeinsam warteten wir dort den ersten von leider einigen Schauern bei leckeren Heißgetränken ab, bevor wir eine erste Runde auf dem Markt auf dem Königsplatz machten. Dieser ist deutlich kleiner als der Hauptmarkt in Nürnberg und der Platz hat auch weniger Atmosphäre zu bieten, dennoch haben wir uns dort deutlich wohler gefühlt. Man konnte sich viel entspannter über den Weihnachtsmarkt bewegen und die Auswahl an Heißgetränken war wesentlich umfangreicher. So war unsere Gruppe trotz des schlechten Wetters in guter Stimmung und wir zogen weiter zum Markt auf Friedrichsplatz, wo sich mit einem kleinen Weihnachtswald und liebevoll gestalteten Weihnachtsbuden auch die Atmosphäre deutlich verbesserte. Gegen 15:30 Uhr verabschiedeten wir uns von Sarah, Marcel und Terence und machten eine kleine Essenspause bei Peter Pane. Anschließend machten wir noch eine kleine Runde über den restlichen Teil des Weihnachtsmarkts auf dem Friedrichsplatz, bevor wir uns auch wieder von Cynthia, Jerome, Anika und Florian verabschiedeten. Während die vier sich mit dem Auto auf dem Weg zurück nach Hildesheim machten, ging es für uns mit der Straßenbahn zurück zum Bahnhof Wilhelmshöhe. Dort besorgten wir noch ein wenig Proviant und trotz Chaos bei der Bahn fuhr unser ICE fast pünktlich um kurz vor 19 Uhr los und brachte uns problemlos zurück nach Bremen.





Blick aus dem Apartment in Kassel